Gute Sache

01.03.2016 - Berlin

Qualifizierung von Nonprofit-Organisationen für wirkungsvolle GuteSache_Logo_RGBUnternehmenskooperationen

Für viele gemeinnützige Organisationen kann die Kooperation mit Unternehmen eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Arbeit sein. Unternehmenskooperation meint dabei nicht das Einwerben von Spenden, sondern die planvolle Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen und zur Erreichung gemeinsamer Ziele. Durch die Kooperation mit Unternehmen können neue Kompetenzen und Ressourcen für die Erreichung der eigenen ideellen Ziele aktiviert werden, beispielsweise für

  • eine fachlich sinnvolle Ergänzung des eigenen Leistungsangebotes
  • neue und innovative Angebote für die Zielgruppe
  • eine bessere Kommunikation der eigenen ideellen Anliegen
  • die weitere Professionalisierung und Entwicklung der Organisation.

Gelingende Kooperationsbeziehungen sind jedoch nicht voraussetzungsfrei. Sie benötigen ein Bewusstsein für den Auftrag und die Werte der eigenen Organisation, eine reflektierte Haltung zur Zusammenarbeit mit Unternehmen, Wissen um die Rahmenbedingungen von Unternehmensengagement und um die Anforderungen von Unternehmen an ihre gemeinnützigen Partner. Unser Angebot Gute Sache ist ein Qualifizierungsangebot für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen, die eine verstärkte Kooperation mit Unternehmen suchen und sich dafür wirkungsvoll qualifizieren wollen. Unser Angebot umfasst:

  • 3 Seminare:

In drei Halbtagesseminaren werden praxisnahes Wissen, neue Einblicke und erprobtes Handwerkszeug für die Kooperation mit Unternehmen vermittelt. Zu allen Seminaren gibt es Hausaufgaben, die auf die Durchführung eines eigenen Praxisprojektes vorbereiten.

Seminar 1:      01. März 2016

Seminar 2:      27. April 2016

Seminar 3:      03. Juni 2016

  • 2 Workshops:

In zwei Begleitworkshops wird das erworbene Wissen vertieft und im kollegialen Austausch reflektiert. Die Workshops dienen ebenfalls der Vorbereitung des Praxisprojektes.

Die Termine der Workshops werden noch bekannt gegeben.

  • 1 Praxisprojekt:

Fester Bestandteil der Qualifizierung ist die Erprobung des erworbenen Wissens. Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung eines Kooperationsprojektes, das Sie gemeinsam mit einem Unternehmen bis zum Ende der Qualifizierung umsetzen.

  • Intensive Begleitung:

Die Ansprechpartnerinnen von Gute-Tat und die Referent/innen stehen Ihnen zwischen den Seminaren und bei der Projektumsetzung beratend zur Seite.

  • Kleine Lerngruppen:

Zur Unterstützung einer guten Lern- und Arbeitsatmosphäre ist die Zahl der Teilnehmer/innen auf maximal 16 Personen begrenzt.

  • Erfahrene Referent/innen:

Die Seminare werden von Referenten/innen begleitet, die über langjährige Erfahrungen in der Kooperation von gemeinnützigem Sektor und Wirtschaftsunternehmen verfügen.

Bewerbungen

Die Anmeldefrist für die Fortbildungsreihe 2016 ist leider abgelaufen. Gerne können Sie sich im Januar 2017 bei uns um einen Platz bewerben.

Teilnahmevoraussetzungen Wir erwarten, dass grundsätzlich zwei Personen aus einer Organisation an der Qualifizierung teilnehmen. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen und die Umsetzung des Kooperationsprojektes müssen verbindlich zugesichert werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 100,- Euro pro Person und wird mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung in Rechnung gestellt.

Dauer
Das Qualifizierungsprogramm dauert etwa 9 Monate.

Gute Sache ist ein Konzept von UPJ, die Stiftung Gute-Tat bietet das Programm als Lokalpartner in Berlin und Hamburg an. Gefördert wird Gute Sache in Berlin von der Lottostiftung und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Interessierte finden weitere Informationen hier: http://gute-sachen.org/

Ansprechpartner Stiftung Gute-Tat Lorenz Lauer l.lauer@gute-tat.de

Logostreifen_mit Text