Engeltag

01.04.2017 - München

„Na, alles klar?“ – Engeltag im Kinder- und Jugendmuseum München

Mit den Engeln an ihrer Hand stürmte eine bunte Kinderschar am 1. April 2017 das Kinder- und Jugendmuseum München. Die neue Ausstellung des Museums „Na, alles klar?“ thematisiert die Vielfalt unserer Kommunikation. Vierzig Freiwillige – unsere Engel – begleiteten dabei im Tandem sechzig Kinder bei ihrer Entdeckungsreise durch das Museum.

Die Freude und Neugierde der Kinder war kaum zu bändigen und so traf sich die ganze Gruppe zuerst in einen großen Raum für ein Kennenlern-Spiel. Es sollten sich dabei jeweils die gleichen Tierpaare wiederfinden ohne zu sprechen, nur durch das Simulieren von Tiergeräuschen und der dazu passenden Gestik. Hier zeigte sich schon, dass Kommunikation viel mehr ist als nur miteinander zu sprechen. Um alle Stationen des Museums und unsere Extra-Angebote in Ruhe erforschen zu können, wurde die Gruppe geteilt.

Im ersten Stock wurden Handpuppen aus Strümpfen genäht, beklebt und angemalt. Außerdem gab es Brettspiele und die Möglichkeit, in Spielen Elemente der Verständigung auszuprobieren.

Eine Schnitzeljagd führte die anderen Tandems im Untergeschoss und im Keller mit kniffligen Fragen durch die Ausstellung. Die Kinder konnten so in verschiedenen Stationen telefonieren, unterschiedliche Sprachen anhören und vergleichen, die Blindenschrift kennen lernen, telegrafieren, durch Augenrollen und Mimik kommunizieren, Morsezeichen üben, in einer dunklen Höhle rätselhafte Botschaften finden und auch historische und zukünftige Telekommunikationsmittel testen.

Angemalte Papierrollen die durch Bewegung unterschiedliche Gesichter zeigen, sowie bunt beklebte Pizza-Kartons wurden hergestellt und waren schöne selbstgemachte Erinnerungen.

Zur Mittagespause setzte sich die große Gruppe gemeinsam in die Sonne vor dem Museum und tauschte beim Pizzaessen die ersten Erlebnisse aus. Am Nachmittag ging es dann in umgekehrter Reihenfolge weiter, damit jedes Kind auch alle Angebote wahrnehmen konnte.

Nach einem aufregenden aber auch anstrengenden Tag, verabschiedeten sich die Engel von den Kindern.

Engeltag2

Wir sind stolz durch den Engeltag Kindern aus drei verschiedenen Kinderheimen immer einen bunten und besonderen Tag schenken zu können. Engel, die als Paten ganz individuell für die Kinder da sein können, ist unser Anspruch für diese Tage.

Der Engeltag finanziert sich ausschließlich durch Spenden und wird ehrenamtlich organisiert (www.engeltag-online.de). Wir sind dankbar, für die großartige Unterstützung von MAN, die uns immer einen Reisebus zur Verfügung stellen, damit wir unsere Kinder abholen und nach Hause bringen können. Sascha ist dabei unser ehrenamtlicher Busfahrer und seit den ersten Engeltagen dabei – Danke!

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Engeltag, denn im Oktober werden sich die Engel und Kinder wiedersehen!