Ehrenamtliche Hilfe in Zeiten von Corona

02.04.2020 - Berlin

Pressemitteilung

Stiftung Gute-Tat stellt aktuelle Projektliste für Berlin ins NetZ

Berlin, 02.04.2020: Das Interesse an ehrenamtlichem Engagement ist auch während der Corona Epidemie hoch. Viele wollen ihre Hilfe anbieten, wissen aber nicht, wo derzeit Hilfe überhaupt möglich und gewünscht ist. Die Stiftung Gute-Tat übernimmt hier weiterhin eine Mittlerfunktion und informiert nun mittels einer laufend aktualisierten Projektliste über Engagement Möglichkeiten in Zeiten der Kontaktbeschränkung in Berlin.

Gerade jetzt suchen viele Menschen nach Möglichkeiten, anderen zu helfen und sich solidarisch zu zeigen. Andererseits benötigen soziale Einrichtungen trotz der eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten Helferinnen und Helfer. Die Stiftung Gute-Tat will beide Seiten zusammenbringen und sammelt im Gespräch mit den Organisationen laufend die Projekte, bei denen Hilfe benötigt wird und derzeit möglich ist. Von telefonischer Unterstützung über digitale Hilfestellung bis zu Nähen von Mundschutz – man kann sich auch in diesen Zeiten für andere engagieren. Die Projektliste wird täglich überarbeitet und entsprechend den neuen Anforderungen angepasst. Interessierte finden diese Liste auf der Internetseite der Stiftung Gute-Tat unter Corona Hilfe

Das Motto der gemeinnützigen Stiftung Gute-Tat lautet: „Jeder kann helfen“. Zielsetzung ist es, soziale Organisationen mit Menschen oder Unternehmen zusammenzubringen, die sich mit Zeit-, Sach- oder Geldspenden engagieren möchten. Neben der Vermittlung von Ehrenamtlichen unterstützt die Stiftung das soziale Engagement von Unternehmen. Dafür organisiert sie Veranstaltungen wie die Ehrenamtstage und den Gute-Tat-Marktplatz. Weitere Informationen sind im Internet unter www.Gute-Tat.de erhältlich.

Fotos und weitere Informationen: Stiftung Gute-Tat; Ines Brüggemann; Zinnowitzer Str. 1; 10115 Berlin; Tel.: 030-390 88- 225; Email: i.brueggemann@Gute-Tat.de; Internet: www.Gute-Tat.de