Marktplatz

2. Gute-Tat-Marktplatz 2007

01.11.2007 - Berlin

IMGP2465_Vorschau2. Gute-Tat-Marktplatz erfolgreich durchgeführt

Über 180 Teilnehmer aus 60 sozialen Organisationen und 50 Unter­nehmen trafen sich am 1.11.2007 von 17.00-19.00 Uhr im Atrium der Wirtschafts­prüfungs­- und Beratungsgesellschaft KPMG zum 2. Gute-Tat Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden hatten die Teilnehmer 133 schriftliche Verein­barungen für soziale Projekte ausgehandelt. Dies bedeutet gegenüber dem 1. Gute-Tat Markt­platz im vergangenen Jahr eine Steigerung um nahezu 60 Prozent.

Ulrich Maas, Mitglied im Vorstand der KPMG und Gastgeber des Marktplatzes, sowie Staatssekretärin Monika Helbig, Beauftragte des Landes Berlin für das Bürgerschaftliche Engagement, eröffneten die Veranstaltung. Die Schirmherrschaft für den 2. Gute-Tat Marktplatz hatte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit übernommen.

In diesem Jahr wurde vor allem Unterstützung in den Bereichen Beratung und Coaching, Pflege und Aktualisierung von Webseiten und Informationsmaterial, Bereitstellung von Räumlichkeiten und Infrastruktur sowie Renovierungsarbeiten und Sachspenden in den 133 Vereinbarungen ausgehandelt und schriftlich festgehalten.

Die hohe Bereitschaft der Berliner Wirtschaft, sich als Teil der Gesellschaft zu engagieren zeigt sich in den Ergebnissen des 2. Gute-Tat Marktplatzes deutlich, so Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung. Erfreu­lich sei auch der hohe Anteil kleiner und mittelständischer Firmen.

Aufgrund der wiederum durchgehenden positiven Resonanz dieser zweiten Veranstaltung, von Seiten der Unternehmen und der Organisationen, ist der 3. Gute-Tat Marktplatz für November 2008 schon in Planung. Interessierten Unternehmen steht die Stiftung ganzjährig als Ansprechpartner für soziales Engagement zur Verfügung.

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2007 wurde unterstützt von:

Dt.Bank_untd_rgb_rh_s_web03_KPMG
07_Paritaet_VerbandIBB
08_indexLogo_Berlinstartup
Logo_BertelsmannLogo_Die_Gesellschafter

 

 

Foto-Galerie des 2. Gute-Tat-Marktplatzes

3. Gute-Tat-Marktplatz 2008

12.11.2008 - Berlin

gt_marktplatz_2008-53. Gute-Tat Marktplatz trotz Finanzkrise erfolgreich durchgeführt

Über 180 Teilnehmer aus 59 sozialen Organisationen und 42 Unter­nehmen trafen sich am 12.11.2008 von 17.00-19.00 Uhr im Atrium der Wirtschafts­prüfungs­- und Beratungsgesellschaft KPMG zum 3. Gute-Tat Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden hatten die Teilnehmer 136 schriftliche Verein­barungen für soziale Projekte ausgehandelt.

Ulrich Maas, Mitglied im Vorstand der KPMG und Gastgeber des Marktplatzes, sowie Staatssekretärin Monika Helbig, Beauftragte des Landes Berlin für das Bürgerschaftliche Engagement, begrüßten die Teilnehmer. Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister, übernahm die Schirmherrschaft für den 3. Gute-Tat Marktplatz.

Im Mittelpunkt der 136 schriftlich verein­barten Projekte standen Beratungs- und Weiter­bildungs­angebote, Hilfen bei Renovierungs- und Reparatur­arbeiten und die Pflege und Aktualisierung von Webseiten und Informationsmaterial. Aber auch die Unterstützung bei der Vorbereitung von Veranstaltun­gen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von Sach­spenden wurde abgeschlossen.

Für Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.de, zeigt sich in dem Ergebnis die hohe Bereitschaft der Berliner Wirtschaft, sich trotz eines wirtschaftlich schwieriger werdenden Umfeldes als Teil der Gesellschaft zu engagieren. Wiederum war gerade auch der hohe Anteil kleiner und mittelständischer Firmen erfreu­lich.

Die Projektmanagerin des Gute-Tat Marktplatzes, Elke Kaufmann, wird die Umsetzung der Vereinbarungen in den kommenden Monaten begleiten und steht allen Berliner Unter­nehmen, die sich für soziales Engagement interessieren, ganzjährig als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2008 wurde unterstützt von:

Dt.Bank_untd_rgb_rh_s_web03_KPMG
07_Paritaet_Verband08_index
Logo_Vattenfallsponsoring_6

 

 

Foto-Galerie des 3. Gute-Tat-Marktplatzes

4. Gute-Tat-Marktplatz 2009

18.11.2009 - Berlin

4_Marktplatz_14Berliner Unternehmen engagieren sich sozial

Über 170 Teilnehmer aus 52 sozialen Organisationen und 45 Unternehmen trafen sich am 18.11.2009 von 17.00-19.00 Uhr im Atrium der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zum 4. Gute-Tat Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden hatten die Teilnehmer fast 100 schriftliche Vereinbarungen für soziale Projekte ausgehandelt und viele sind noch im Gespräch.

Christian Graf von Hardenberg, Partner der KPMG, sowie Gastgeberin und Veranstaltungsorganisatorin Elke Kaufmann, begrüßten die Teilnehmer. Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister, hatte auch für den 4. Gute-Tat-Marktplatz die Schirmherrschaft übernommen.

Schwerpunkt des diesjährigen Marktplatzes war das Thema Bildung und Integration. Im Mittelpunkt der fast 100 schriftlich vereinbarten Projekte standen Beratungs- und Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining und Coaching für Jugendliche, Hilfen bei Renovierungs- und Reparaturarbeiten und die Pflege und Aktualisierung von Webseiten und Informationsmaterial. Aber auch die Unterstützung bei der Vorbereitung von Veranstaltungen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von Sachspenden wurde abgeschlossen.

Elke Kaufmann, Projektkoordinatorin für Unternehmensengagement der Stiftung Gute-Tat.de zeigte sich sehr zufrieden mit dem großen Engagement der Berliner Unternehmen und dem wunderbaren Ergebnis.

Die Projektmanagerin des Gute-Tat Marktplatzes wird die Umsetzung der Vereinbarungen in den kommenden Monaten begleiten und steht allen Berliner Unternehmen, die sich für soziales Engagement interessieren, ganzjährig als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2009 wurde unterstützt von:

Dt.Bank_untd_rgb_rh_s_web03_KPMG
07_Paritaet_VerbandIBB
08_index

 

 

Foto-Galerie des 4. Gute-Tat-Marktplatzes

5. Gute-Tat-Marktplatz 2010

29.11.2010 - Berlin

_MG_6617Rekordergebnis: Berliner Unternehmen engagieren sich sozial 

Über 200 Teilnehmer aus 56 sozialen Organisationen und 55 Unter­nehmen trafen sich am 29. November im Atrium der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zum 5. Gute-Tat-Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden hatten die Teilnehmer 150 schriftliche Verein­barungen für soziale Projekte ausgehandelt.

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister und Schirmherr, eröffnete gemeinsam mit Liz Mohn, Bertelsmann Stiftung, den Marktplatz. Im Mittelpunkt der 150 schriftlich verein­barten Projekte standen insbesondere Beratungs­leistungen, Praktika, Bewerbungstrainings und Coachings für Jugendliche, Hilfen bei Renovierungs- und Reparatur­arbeiten, die Pflege und Aktualisierung von Webseiten sowie die Erstellung von Marketing-Materialien. Zahlreiche Vereinbarungen wurden auch über die Unterstützung bei Veranstaltun­gen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von EDV-Sach­spenden abgeschlossen.

Christina Haupt, Projektkoordinatorin für Unternehmensengagement der Stiftung Gute-Tat.de, zeigte sich mit Blick auf die stark angestiegene Anzahl an Vereinbarungen – im Vorjahr wurden knapp 100 soziale Projekte abgeschlossen – sehr zufrieden mit dem zunehmenden Engagement der Berliner Unternehmen.

_MG_6685Im Rahmen des Gute-Tat-Marktplatzes nahm Liz Mohn, Bertelsmann Stiftung, einen Preis der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen” entgegen, die die Marktplatzmethode als besonders innovative Idee prämiert hat.

Ein ganz herzlicher Dank geht an folgende Unternehmen und deren engagierte Vertreter, ohne deren großzügige Unterstützung in jeder Hinsicht diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre:

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2010 wurde unterstützt von:

Dt.Bank_untd_rgb_rh_s_web03_KPMG
07_Paritaet_VerbandIBB
08_index

 

 

Foto-Galerie des 5. Gute-Tat-Marktplatzes

6. Gute-Tat-Marktplatz 2011

02.11.2011 - Berlin

Marktplatz_2011-266. Gute-Tat Marktplatz mit großer Unternehmensbeteiligung erfolgreich durchgeführt

Über 180 Teilnehmer aus 53 sozialen Organisationen und 50 Unternehmen trafen sich am 2.11.2011 von 17.00-19.00 Uhr im Atrium der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zum 6. Gute-Tat Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden konnten mehr als 80 schriftliche Vereinbarungen für soziale Projekte ausgehandelt werden und viele weitere sind noch im Gespräch.

Philipp Großmann, Partner der KPMG AG, und Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.de, begrüßten die Teilnehmer und betonten die Bedeutung der Nachhaltigkeit bei der Förderung des sozialen Engagements. Klaus Wowereit, der regierender Bürgermeister von Berlin, hatte auch für den 6. Gute-Tat-Marktplatz die Schirmherrschaft übernommen.

Im Mittelpunkt der bereits fest vereinbarten Projekte standen Beratungs- und Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining und Coaching für Jugendliche, Hilfen bei Renovierungs- und Reparaturarbeiten, die Pflege und Aktualisierung von Webseiten sowie die Erstellung von Informationsmaterial. Aber auch die Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von Sachspenden wurde abgesprochen.

Fotograf sämtlicher Bilder: Hartmut Becker

Fotograf sämtlicher Bilder: Hartmut Becker

Für Christina Haupt, Projektkoordinatorin für Unternehmensengagement der Stiftung Gute-Tat.de, hat sich die Idee des Marktplatzes, Unternehmen und soziale Organisationen in einer anregenden Atmosphäre effektiv zusammenzubringen, wieder bestätigt. Sie zeigte sich sehr zufrieden mit den bereits fest getroffenen Vereinbarungen.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht auch in diesem Jahr an unsere Unterstützer, ohne deren großzügigen und engagierten Einsatz diese Veranstaltung nicht
möglich gewesen wäre:

 

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2011 wurde unterstützt von:

06_BerlinerWoche05_BerlinerZeitung
07_Paritaet_Verband02_HWK_Berlin
01_IHK_Berlin08_index
IBB03_KPMG

 

 

Foto-Galerie des 6. Gute-Tat-Marktplatzes

7. Gute-Tat-Marktplatz 2012

20.11.2012 - Berlin

DSC_0180_webAuf dem 1. Berliner CSR-Tag von IHK Berlin, Handwerkskammer und der Stiftung Gute-Tat.de erhielten Unternehmen die Möglichkeit, sich über die verantwortungsvolle Unternehmensführung, Corporate Social Responsibility, zu informieren und sich auszutauschen. Auf dem 7. Gute-Tat-Marktplatz konnten Berliner Betriebe direkt mit sozialen Projekten der Stadt zusammenkommen und Vereinbarungen über freiwillige Hilfen schließen.

Am 20. November fand im Ludwig Erhard Haus der 1. Berliner CSR-Tag statt. Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, boten Workshops zum Thema “CSR” Möglichkeiten zum Austauschen und Informieren. Auf der sich anschließenden Podiumsveranstaltung betonte Staatssekretärin Hella Dunger-Löper in ihrem Grußwort die Bedeutung des sozialen, ehrenamtlichen Engagements von Unternehmen für die Entwicklung Berlins und Unternehmensvertreter gaben gelungene Best Practice Beispiele und animierten zum Engagement.

Als Abschluss und Höhepunkt des 1. Berliner CSR-Tages trafen Teilnehmer aus 52 sozialen Organisationen und etwa ebensoviele Unternehmen auf dem 7. Gute-Tat Marktplatz zusammen. Dieser fand zum ersten Mal im Ludwig Erhard Haus statt. Nach zwei lebhaften Stunden konnte eine Vielzahl schriftlicher Vereinbarungen für soziale Projekte ausgehandelt werden und viele weitere sind noch im Gespräch.

Im Mittelpunkt der vereinbarten Projekte standen Beratungs- und Weiterbildungsangebote, Bewerbungstraining und Coaching für Jugendliche, Hilfen bei Renovierungs- und Reparaturarbeiten, die Pflege und Aktualisierung von Webseiten sowie die Erstellung von Informationsmaterial. Aber auch die Unterstützung bei der Durchführung von Veranstaltungen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von Sachspenden wurde abgesprochen.

“Der Gute-Tat Marktplatz hat engagierte Unternehmen und gemeinnützige Organsiationen wieder effektiv zusammengeführt”, so Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.de. Er freute sich, dass das neue Konzept des Gute-Tat Marktplatzes im Rahmen des 1. Berliner CSR-Tages aufgegangen ist.

“Die Kombination von interessanter Information zum Thema CSR und der direkten Aktion im Rahmen des Marktplatzes ist gelungen.”

Ein ganz herzlicher Dank geht auch in diesem Jahr an unsere Unterstützer ohne deren großzügige Hilfe in jeder Hinsicht diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

Der Gute-Tat-Marktplatz 2012 wurde unterstützt von:

01_IHK_Berlin02_HWK_Berlin
03_KPMG04_Coca-Cola
05_BerlinerZeitung06_BerlinerWoche
07_Paritaet_Verband08_index

 

 

Foto-Galerie des 7. Gute-Tat-Marktplatzes

8. Gute-Tat-Marktplatz 2013

28.10.2013 - Berlin

M-_D3N6039-Kopie.psd_Hoffotografen_web (1)8. Gute-Tat-Marktplatz am 28.Oktober 2013

zum Auftakt des 2. Berliner CSR-Tages von IHK Berlin, Handwerkskammer und der Stiftung Gute-Tat.de hatten Unternehmen die Möglichkeit, ihr Engagement in gute Taten umzusetzen. Auf dem 8. Gute-Tat-Marktplatz konnten Berliner Betriebe direkt mit sozialen Projekten der Stadt zusammenkommen und Vereinbarungen über freiwillige Hilfen schließen.

Mehr als 250 Teilnehmer sind der Einladung zum 2. Berliner CSR-Tag gefolgt. Erstmals erstreckte sich die Veranstaltung über zwei Tage und fand mit einem Eröffnungspodium und dem 8. Gute-Tat-Marktplatz am Abend des 28.10.2013 einen erfolgreichen Auftakt. Am 29.10. stand dann der Praxisaustausch zur verantwortungsvollen Unternehmensführung im Fokus einer Fachkonferenz. Die Schirmherrschaft des CSR-Tages hatte der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, übernommen.

Der Abend startete mit einem von Moderator York Strempel charmant moderierten Eröffnungspodium. Der Präsident der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz, begrüßte herzlich die anwesenden Gäste. Danach referierte Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.de, über die Möglichkeiten mit sozialem Engagement dem Fachkräftemangel zu begegnen. Abgerundet wurde das Eröffnungspodium dann von der Vorstellung erfolgreicher Kooperationen zwischen Unternehmen und sozialen Organisationen. Die KPMG AG und das Unionshilfswerk, sowie die punkt Malereigesellschaft und die Galilei-Grundschule stellten unterstützt von Herrn Strempel ihre gemeinsamen Projekte vor.

Auf dem 8. Gute-Tat-Marktplatz trafen danach die Teilnehmer aus 50 sozialen Organisationen und mehr als 80 Unternehmen zusammen. Nach zwei lebhaften Stunden mit anregenden Begegnungen wurden viele Kontakte geknüpft und eine Vielzahl schriftlicher Vereinbarungen für soziale Projekte ausgehandelt. Viele weitere sind noch im Gespräch und werden in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsame Projekte starten.

„Der Gute-Tat Marktplatz ist im achten Jahr mittlerweile eine jährliche Institution für engagierte Unternehmen und gemeinnützige Organisationen in Berlin, wie die große Resonanz zeigt“, soJürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.de. Er freute sich, dass sich das neue Konzept des Gute-Tat-Marktplatzes im Rahmen des 2. Berliner CSR-Tages wieder bewährt hat.

Der Stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Christian Wiesenhütter, beschrieb den Marktplatz mit drei Worten: „Voll, bunt und erfolgreich!“

Herzlichen Dank auch in diesem Jahr an unsere langjährigen Unterstützer ohne die diese Veranstaltung, nicht möglich wäre.

 

Der Gute-Tat-Marktplatz 2013 wurde unterstützt von:

01_IHK_Berlin02_HWK_Berlin
03_KPMG04_Coca-Cola
05_BerlinerZeitung06_BerlinerWoche
07_Paritaet_Verband08_index

 

Foto-Galerie des 8. Gute-Tat-Marktplatzes

9. Gute-Tat-Marktplatz 2014

26.11.2015 - Berlin

9. Gute-Tat-Marktplatz und 3. Berliner CSR-Tag am 20. und 21.November 2014 im Ludwig Erhard Haus Berlin 

M-_D3N6039-Kopie.psd_Hoffotografen_webZum Auftakt des 3. Berliner CSR- Tages von IHK Berlin, Handwerkskammer und der Stiftung Gute-Tat hatten Unternehmen die Möglichkeit, ihr Engagement in gute Taten umzusetzen. Auf dem 9. Gute-Tat-Marktplatz konnten Berliner Betriebe direkt mit sozialen Projekten der Stadt zusammenkommen und Vereinbarungen über freiwillige Hilfen schließen.

Unter dem Motto GEMEINSAM brachte die Stiftung Gute-Tat bereits zum neunten Mal in Folge Berliner Unternehmen und soziale Organisationen zusammen. Geld war auf dem Marktplatz wie immer tabu. Es ging vielmehr darum, spannende Gesprächspartner zu finden, kreative Engagementmöglichkeiten zu entdecken und verlässliche Partnerschaften aufzubauen.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen der 70 Unternehmen konnten sich mit 50 sozialen Organisationen, die ihren Hilfsbedarf vorstellten, austauschen.

Nach 2 lebhaften Stunden wurden eine Vielzahl schriftlicher Vereinbarungen für die Umsetzung sozialer Projekte wie z.B. Beratungs- und Weiterbildungsangebote, Hilfen bei Renovierungs- und Reparaturarbeiten, Pflege und Aktualisierung von Webseiten oder die Bereitstellung von Räumlichkeiten bzw. Sachspenden ausgehandelt.

“Der Gute-Tat-Marktplatz ist im neunten Jahr mittlerweile eine jährliche Institution für engagierte Unternehmen und gemeinnützige Organisationen in Berlin, wie die große Resonanz zeigt”, so Jürgen Grenz, Vorstand der Stiftung Gute-Tat.

Unter dem Motto VERANTWORTUNG ENTWICKELN UND LEBEN wurde auf dem anschließenden CSR Tag am 21. November 2014 im Rahmen einer Fachkonferenz der Praxisaustausch zur verantwortungsvollen Unternehmensführung – Corporate Social Responibility – in den Mittelpunkt gestellt.

Das Video zum Gute-Tat Marktplatz und zum CSR Tag finden Sie hier

Herzlichen Dank auch in diesem Jahr an unsere langjährigen Unterstützer, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Der Gute-Tat-Marktplatz 2014 wurde unterstützt von:

01_IHK_Berlin02_HWK_Berlin
04_Coca-Cola05_BerlinerZeitung
06_BerlinerWoche07_Paritaet_Verband
08_index



Foto-Galerie des 9. Gute-Tat-Marktplatzes