tl_files/gutetat/images/content/Marktplatz/Gute-Tat--Marktplatz_webpag.gif

5. Gute-Tat-Marktplatz
29. November 2010
17-19 Uhr

 

tl_files/gutetat/images/content/Marktplatz/2010/Fotos/_MG_6617.jpgRekordergebnis: Berliner Unternehmen engagieren sich sozial 

 

Über 200 Teilnehmer aus 56 sozialen Organisationen und 55 Unter­nehmen trafen sich am 29. November im Atrium der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zum 5. Gute-Tat-Marktplatz. Nach zwei lebhaften Stunden hatten die Teilnehmer 150 schriftliche Verein­barungen für soziale Projekte ausgehandelt.

 

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister und Schirmherr, eröffnete gemeinsam mit Liz Mohn, Bertelsmann Stiftung, den Marktplatz. Im Mittelpunkt der 150 schriftlich verein­barten Projekte standen insbesondere Beratungs­leistungen, Praktika, Bewerbungstrainings und Coachings für Jugendliche, Hilfen bei Renovierungs- und Reparatur­arbeiten, die Pflege und Aktualisierung von Webseiten sowie die Erstellung von Marketing-Materialien. Zahlreiche Vereinbarungen wurden auch über die Unterstützung bei Veranstaltun­gen, die Bereitstellung von Räumlichkeiten und von EDV-Sach­spenden abgeschlossen.

 

Christina Haupt, Projektkoordinatorin für Unternehmensengagement der Stiftung Gute-Tat.de, zeigte sich mit Blick auf die stark angestiegene Anzahl an Vereinbarungen - im Vorjahr wurden knapp 100 soziale Projekte abgeschlossen - sehr zufrieden mit dem zunehmenden Engagement der Berliner Unternehmen.

 tl_files/gutetat/images/content/Marktplatz/2010/Fotos/_MG_6685.jpg

Im Rahmen des Gute-Tat-Marktplatzes nahm Liz Mohn, Bertelsmann Stiftung, einen Preis der Standortinitiative „Deutschland - Land der Ideen" entgegen, die die Marktplatzmethode als besonders innovative Idee prämiert hat.

 

Ein ganz herzlicher Dank geht an folgende Unternehmen und deren engagierte Vertreter, ohne deren großzügige Unterstützung in jeder Hinsicht diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre: