MünchnerStiftungsFrühling

 

15.03.2013 - München:

Es ist soweit, der MünchnerStiftungsFrühling steht vor der Tür. Vom 15. bis 22. März 2013 können kostenlose Veranstaltungen in ganz München besucht wer-den. Das offizielle Programmheft liegt u.a. im Stadtinformationszentrum aus. Acht Tage lang werden sich Stiftungen in dezentralen Veranstaltungen – gegebenenfalls auch mit Projektpartnern und am jeweiligen Wirkungsort – in Workshops, Lesungen, Führungen, Vorträgen und anderen Formaten aktiv mit ihren thematischen Schwerpunkten präsentieren. Es geht um eine erlebnisorientierte Präsentation des konkreten Stiftungsalltags. Mehr dazu unter: http://www.muenchnerstiftungsfruehling.de/

 

Münchner Stiftungsfrühling im TV sehen Sie hier

 

Programmeinblick - Organisiert von Stiftung Gute-Tat.de

 

Montag 18. März

 

Malen kann jede/r, 14 Uhr, Workshop;

Künstlerhaus am Lenbachplatz, Lithografiewerkstatt

 

Nach dem Motto „malen kann jede/r“ zeige ich, wie in schneller Weise mit Walze und Farben faszinierend gestische Bilder entstehen. Für jedermann schnell machbar, es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. (Bitte sorgen Sie für den Schutz Ihrer Kleidung) Werner Maier. Eintritt: frei, max. 12 Teilnehmer

Anmeldung unter 089/45475004

 

Was die Presse dazu sagt, lesen Sie hier

 

Jazz as Sax can, 18 Uhr, Konzert;

Künstlerhaus am Lenbachplatz, Millerzimmer

 

Jazz as Sax can – ein Ohrenschmaus für Jazzfreunde mit dem Trio Primavera…Die wunderbar warme Stimme der Sängerin Anna Valiulina gepaart mit ihrem akzentuierten Klavierspiel, das virtuose Saxophon von Dominik Fugiel und der luftig swingende Bass von Vera Kloß. Lassen Sie sich mit Swing, Bossa und Blues verwöhnen.

Anmeldung unter: 089 / 45 47 50 04

 

Dienstag 19. März;

 

Facebook, Twitter & Co., 17.30 Uhr, Impulsvortrag;

Hundskugel, Stiftung Sternenstaub, Hotterstraße 18, 80331 München

 

Social Media und Web 2.0: Für Stiftungen, gemeinnützige Vereine und Non-Profit-Organisationen bietet das Internet gute und kostengünstige Möglichkeiten, sich zu präsentieren, Spenden zu sammeln, ehrenamtliche Helfer zu gewinnen, Aktionen publik zu machen. Besonderheiten, Tipps und Tricks werden von der Marketingberaterin Maren Martschenko in ihrem Impulsvortrag erklärt.

 

Leben mit dem Vergessen – Hilfe bei Alzheimer-Demenz, 19 Uhr, Film;

HVB-Forum, Kardinal-Faulhaber-Straße 1 80333 München Maffei-Saal

 

Der Dokumentarfilm (26 Min., D, 2007, ab 14 J.) stellt einen Mann vor, der seine vor acht Jahren an Alzheimer-Demenz erkrankte Frau pflegt. Er bietet Informationen zu Krankheit, Therapien und Hilfen: Medikamentöse Therapie, Gedächtnistraining, Wege aus der sozialen Isolation.

Einführung und Diskussionsrunde mit Sabine Tschainer von Aufschwungalt und Franz Haider von der Fachstelle für Medien und Kommunikation.

 

Mittwoch 20. März

 

Einführung in Tiefenökologie, 16 Uhr, Workshop;

Haus des Stiftens, Landshuter Allee 11, 80637 München EG, Forum

 

Die tiefe Ökologie stellt sich die grundsätzliche Frage: wie wollen wir wirklich leben? Wie kann ich einen persönlichen und gesellschaftlichen Wandel unterstützen? Woher nehme ich die Kraft und Ideen dafür?

Sie lernen grundlegende Konzepte der Tiefenökologie anhand praktischer, interaktiver Übungen kennen. Barbara Hundshammer, Diplom-Pädagogik Anmeldung unter: 089 / 45 47 50 04 (max. 20 Personen)

 

Permakultur – Nachhaltiges Wissen für eine neue Zeit, 20 Uhr, Impulsvortrag;

Haus des Stiftens, Landshuter Allee 11, 80637 München EG, Forum

 

Durch die moderne Landwirtschaft, Monokulturen, den steigenden Energieverbrauch sowie bedenkenlose Städte- und Landschaftsplanungen wird unsere „Mutter Erde“ an den Rand der ökologischen Kapazität gebracht. Permakultur baut auf dem Arbeiten mit den Kreisläufen und den Wechselwirkungen der Natur auf (optimale Nutzung regenerative Abwasserverwertung etc.). In dem Vortrag wird ein Gefühl dafür vermittelt, wie viel Freude der Kontakt mit den Schätzen unserer Erde bereiten kann. Carsten Essig. Anmeldung unter: 089 / 45 47 50 04

 

Donnerstag 21. März

 

Pilates zum Kennenlernen, 18 Uhr, Workshop; Hochschule München Weiterbildungszentrum Dachauer Straße 100a, 80335 München R. 0.012

 

Pilates gilt als Training das sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Die Langsam ausgeführten Übungen beziehen sich auf eine tiefe bewusste Atmung, die im Einklang mit Bewegungen ausgeführt wird. Die Tiefenmuskulatur wird trainiert und die Muskeln werden geschmeidig gehalten. Durch gelenkschonendes und abwechslungsreiches Training wir die Beweglichkeit der Wirbelsäule gefördert. Dieser Workshop ist an Pilates Anfänger gerichtet, die diese Trainingsform kennen lernen möchten. Bitte Matten mitbringen. Kerstin Goldstein

Anmeldung unter: 089 / 45 47 50 04 (max. 20 Personen)

Zurück